Sommerfest 2022

Nach langer Corona bedingter Auszeit konnten wir endlich wieder ein Fest veranstalten und feiern. Unter neuer Führung fanden sich am 23. Juli bei bestem Wetter reichlich Heimat-Freunde und Besucher ein. Neben Kaffee und Kuchen wurden Brat- und Rindswurst mit Kartoffelsalat und Brötchen angeboten. Das Museum hatte geöffnet und konnte besichtigt und neue Mitglieder gewonnen werden.


Wir danken allen Besuchern für die tolle Stimmung.


Ein ganz besonderer Dank geht an die vielen treuen Spender der Kuchen und an die helfenden Hände an der “Front” und im Hintergrund.

Aus der Geschichte Unterliederbachs

Königsteiner Str.

Aus dem ruhigen Ort Unterliederbach ist im letzten Jahrhundert mit seinen neuen Wohnsiedlungen ein verkehrsreicher Stadtteil von Frankfurt am Main geworden. Durch das Aufblühen der Industrie im Maingebiet bekam der Ort starken Zuzug, eine Straße und eine Siedlung wurde nach der anderen angelegt. Es ist daher interessant, einen Blick auf die Entstehung und Entwicklung des Dorfes und seiner reichen Geschichte zu werfen. Unsere Heimat war schon in grauer Vorzeit besiedelt und gilt als uraltes Kulturgebiet. Die günstige Lage des Ortes, der an dem von Norden kommenden Wasserlauf des Liederbachs in einer fruchtbaren Ebene liegt, die sich zwischen Main und Taunus hinzieht, veranlasste den Menschen in allen Jahrhunderten trotz Völkerwanderung und Krieg sich hier anzusiedeln.

von Hans Rumpf